Bild
Außenansicht der VR-Version des Hauses Blomberg

CdV-Stipendiums-Update: Haus Blomberg mit VR-Innenausstattung


In diesen Tagen kam bei der CdV-Geschäftsstelle ein Zwischenbericht von jenem Teilnehmer*innen-Team an, das als erstes Projektteam „ever“ ein Stipendium im Rahmen von Coding da Vinci begonnen hat. Bei dem Projekt handelt es sich um die VR-Anwendung [Blomberg] VARsetzen, die Lukas Kuhlendahl und seine Kollegen von „Die Weltenweberei“ beim CdV-Hackathon Westfalen-Ruhrgebiet 2019 entwickelten.

Bild
Blick ins Publikum der Preisverleihung von Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet

Feierlicher Höhepunkt von Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet


Letzten Freitag endete der Kultur-Hackathon "Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet 2019" mit einer feierlichen Preisverleihung. Im Kinosaal des Dortmunder U präsentierten zehn Projektteams ihre digitalen Anwendungen und Ergebnisse, die auf offenen Kulturdaten basieren. Die Jury kürte die Sieger in drei Preiskategorien. Der Publikumspreis wurde live im Kinosaal durch die Anwesenden ermittelt – und rundete die Abschlussveranstaltung des ersten Kultur-Hackathons in Nordrhein-Westfalen ab.