Historischer Kleiderschrank

Der „Historische Kleiderschrank“ bietet Institutionen die Möglichkeit, ihre Exponate aus dem Bereich Mode, Fashion, historische Trachten und andere Bekleidungen wieder zum Leben zu erwecken. Mithilfe von Augmented-Reality können Nutzer*innen in die Kleidungsstücke hineinschlüpfen und Bilder mit Freunden und Familie teilen. 

Das Vorhaben

Im Rahmen des Coding da Vinci-Stipendiums will Ronja Erhardt Die Augmented Reality-App so weiterentwickeln, dass sie anschließend durch eine*n Programmierer*in fertiggestellt werden kann. 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, weitere Kulturinstitutionen – etwa Theater und Textilmuseen – für die Anwendung zu begeistern und sie für eine Mitarbeit zu gewinnen.  Der Aufwand für die Institutionen soll dabei möglichst gering sein. Mit einem Onepager wird Ronja den Institutionen einen kurzen Einblick in das Konzept ermöglichen und die einzelnen Schritte zur Digitalisierung passender Exponate erläutern. Zur Veranschaulichung wird Ronja für bis zu drei Exponate pro Institution einen Instagram-Filter entwickeln – ein nutzbares Ergebnis, das lebendige Vorstellung von der AR-Anwendung vermittelt.

Außerdem soll das Design, das während des Hackathons entstanden ist, verbessert werden (Logo, Typografie, Farbgebung, UX-Design). Für die Objektinformationsseite sollen Standards (z.B. Kategorien, Länge der Informationstexte) festgelegt werden. Um das UX-Design zu verbessern und ggf. weitere Potenziale der Anwendung auszuloten, wird eine Nutzer*innen-Umfrage mit dem Prototypen durchgeführt.

Am Ende des Stipendiums hat Ronja bereits einen Antrag auf weitere Fördermittel gestellt und ihren Instagram-Kanal (der_historische_Kleiderschrank) sowohl ausgebaut als auch für mehrere Institutionen nutzbar gemacht. Genaueres könnt ihr im Abschlussbericht nachlesen. 

Zum Abschlussbericht

Zum Zwischenbericht

Entstanden ist das Projekt "Historischer Kleiderschrank" bei Coding da Vinci Schleswig-Holstein 2021 mit Daten der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek.

Stipendiatin:

Ronja Erhardt, historischer.kleiderschrank [at] gmail.com@HKleiderschrank, Instagram:  der_historische_kleiderschrank

zur Beschreibung des Hackathon-Projekts

zum verwendeten Datenset

"Historischer Kleiderschrank" auf github

Zurück zur Übersicht