Sound-Archiv "Work with Sounds"/"Sounds of Changes"

LWL-Industriemuseum
LWL-Industriemuseum
Objekttyp
  • Ton
    • Naturgeräusch

Welche Klänge prägten das Industriezeitalter? Wie klingen Westfalen und das Ruhrgebiet, nachdem das Surren der Fördermaschine, das Dröhnen der Stahlwerke und das Heulen der Werkssirene verschwunden sind? Welche Geräusche sind nun hörbar und füllen unsere klangliche Umwelt? Mit diesen Fragen hat sich das LWL-Industriemuseum in seinen EU-Projekten „Work with Sounds“ und „Sounds of Changes“ beschäftigt. Das Ergebnis der Projekte ist eine Sammlung an Audioaufnahmen (Field Recordings) von historischen Maschinen, Fahrzeugen, Handwerk, Signalgeräte sowie Soundscapes postindustrieller Landschaften.

Die Sounddateien (.wav) samt textlicher und bildlicher Dokumentation stellt das LWL-Industriemuseum zur freien Nutzung bereit.

Präsentation des Datensets beim Kick-Off von Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet 2019: PDF

Datenset-Typ
Einzelnes Datenset
Thema
Geschichte und Geografie
Gesellschaft und Alltagsleben
Technik und Wissenschaft
Schlagworte
Arbeit
Geräusche
Industrie
Ruhrgebiet
Westfalen
Mediendateien
Gesamtgröße der Mediendateien:‏‏‎ ‎
KB
Dateitypen
wav
Lizenz
Metadaten
Enthält das Datenset Georeferenzen?
Nein
Links
Zugriffsmodus
Speicherabzug zum Download (z.B. auf dem Coding da Vinci-Server)
Mit diesem Datensatz erstellte Projekte