Regesten Kaiser Friedrichs III. (1440-1493)

Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
Veranstaltung
Objekttyp
  • Text
    • Amtliche Publikation
    • Verzeichnis

sDas Akademieprojekt Regesta Imperii hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Urkunden und sonstige Aktivitäten der mittelalterlichen römisch-deutschen Könige und Kaiser (ca. 751-1519) sowie ausgewählter Päpste in Form deutschsprachiger Regesten (standardisierter Inhaltsangaben) zu verzeichnen. Seine Ursprünge reichen bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück.

Im vorliegenden Datenbestand finden sich über 22.000 Regesten zu Kaiser Friedrich III. (*1415,✝1493), Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (1440-1493) aus der Dynastie der Habsburger. Der Datensatz setzt sich zusammen aus ca. 9.000 Regesten vom Ende des 19. Jhds. (Kollektionen 013-000-000 und 013-000-001) und ca. 13.000 modernen, in über 31 regionalen Einzelheften strukturierten Regesten (013-001-000 bis 013-031-000). In einer zusätzlichen Kollektion finden sich Regesten zur Regentschaft des späteren Kaisers Maximilan, dem Erben Friedrichs, von 1477 bis 1493 im Herzogtum Burgund (013-000-002) in Form von Tabellen. Die Tabellen enthalten in strukturierter Form jeweils dieselben Informationen wie die gedruckt publizierte Fassung. Weitere Metadaten können über die URI des Regests mithilfe der REST-Schnittstelle der Regesta Imperii Online (Ausgabe in CEI-XML) abgerufen werden.

Datenset-Typ
Einzelnes Datenset
Thema
Geschichte und Geografie
Politik und Militär
Recht und Justiz
Schlagworte
Mittelalter
Urkunde
Regesten
Mediendateien
Lizenz
Namensnennung
Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz, Akademieprojekt "Regesta Imperii (Quellen zur Reichsgeschichte)"
Metadaten
Enthält das Datenset Georeferenzen?
Nein
Links
Zugriffsmodus
Speicherabzug zum Download (z.B. auf dem Coding da Vinci-Server)
Schnittstelle (z.B. API, WFS, WMS, ATOM Feed o.ä.)
Mit diesem Datensatz erstellte Projekte