Projekte



Im Rahmen von Coding da Vinci haben die Teilnehmer/innen in Zusammenarbeit mit den Kulturinstitutionen Projekte entwickelt und diese bei der Preisverleihung vorgestellt. Alle Informationen zu den Projekten haben wir hier gelistet.


Majorelle Mystery

DE | Majorelle Mystery wird ein virtuelles Escape-Room-Spiel sein, bei dem der clevere Spieler dem Detektiv Arthurino dabei helfen muss, der Jugendstil-Villa in Nancy zu entkommen. Die ehemaligen Bewohner der Villa langweilen sich in ihrem Geisterdasein und halten den jungen Detektiv durch Aufgaben und Rätsel auf Trab um ein wenig Unterhaltung zu haben, bevor Arthurino die Villa wieder verlässt.

Das Spiel wird als App-Datei für Windows und Android verfügbar und von der Website der Villa Majorelle herunterladbar sein. Wir haben nicht vor Daten über die Spieler zu sammeln und verzichten auf jede Form der Registrierung - daher werden sich die Spielstände jedoch auch nicht speichern lassen & ein Level muss in einem Zug durchgespielt werden. Das Spiel wird in Englisch, Französisch und Deutsch verfügbar sein und erzählt - neben der erdachten Geschichte von Arthurino - die Geschichte der Villa. Wir haben dabei durchaus vermittlerischen Anspruch und wollen neben dem Spaßfaktor sowohl die wunderschöne Jugendstilvilla als auch das Leben der Familie Majorelle darstellen. In jedem Level wird Arthurino von einem anderen Geist aus der Familie Majorelle durch dessen Lieblingsräume in der Villa geleitet, und jedes Level soll als separates Spiel anwählbar sein. Wir werden bis zur Preisverleihung nicht alles umsetzen können, möchten dies aber gerne danach fortführen.

Das Spiel wird zweidimensional in der Game-Enginge Godot und dem Framework Escoria in Daïza gecodet und basiert vor allem auf Bilddaten aus der Villa Majorelle. Derzeit gibt es keine Verknüpfung mit anderen Datensätzen, diese könnte jedoch erfolgen, falls das Projekt nach der Preisverleihung fortgeführt wird. Das Team besteht dabei aus einem Java-Entwickler, Studierenden aus Mitteldeutschland, dem Saarland und Franken, berufstätigen Unterstützern und zu guter Letzt auch der Datengeberin Sophie Toulouze selbst, die für die Villa Majorelle arbeitet. Die Kommunikation erfolgt also dreisprachig (DE, FR, EN), daher sind diese Sprachen als Spielsprachen auch prädestiniert. Wir nutzen Discord als Kommunikationsplattform, Trello zur Organisation und unter @MajMys kann man uns bei Twitter folgen.

FR | Majorelle Mystery est un “escape game” virtuel où le joueur malin doit aider le détective Arthurino à s’échapper de la villa art nouveau nancéenne. Les anciens habitants de la villa, qui ne sont plus que des fantômes, s’ennuient et posent des défis et des énigmes au jeune détective pour égailler leur quotidien avant qu’il reparte. Le jeux sera disponible sous forme d’application pour Windows et Android et téléchargeable depuis le site internet de la villa Majorelle. Nous n’avons pas l’intention de collecter des informations sur les joueurs et aucune identification ne sera requise. Les parties ne pourront donc pas être enregistrées et il faudra jouer chaque niveau sans interruption.

Le jeu sera disponible en anglais, français et allemand et raconte - outre l’histoire fictive d’Arthurino - l’histoire de la villa. En ce sens, la notion de transmission de connaissances est essentielle pour nous, et nous voulons - au-delà de l’aspect ludique - présenter la magnifique villa art nouveau et la vie de la famille Majorelle. Dans chaque niveau, Arthurino est guidé par un des esprits de la famille Majorelle à traverse les pièces préférées de ce dernier. Le but est que chaque niveau puisse être joué indépendamment des autres.

Malheureusement, nous ne réussirons vraisemblablement pas à réaliser le jeu dans son intégralité pour la remise des prix, mais nous aimerions vraiment terminer le projet ensuite. Le jeu sera codé en 2D dans le moteur de jeu “Godot” et le framework “Escoria in Daïza”, et utilise surtout les fichiers images de la Villa Majorelle. Pour l’instant, le jeu n’est pas relié à d’autres jeux de données, mais cela pourrait être le cas si nous poursuivons notre travail à l’issue de la remise des prix. Notre équipe se compose d’un développeur Java, d’étudiant.e.s de la Sarre, du centre de l’Allemagne, et de Franconie et de bénévoles issus de différents milieux professionnels, sans oublier Sophie Toulouze, qui travaille pour la villa Majorelle. La communication est donc trilingue français - allemand - anglais, c’est pourquoi nous proposerons le jeu dans ces trois langues. Nous utilisons Discord pour la communication interne au sein de l’équipe.

Zu finden auf:

Datengrundlage:

Nancy Musées

Team:

Anastasia Bauch

Lea Gleißner

Sonja Heinze

Paul Herrmann

Melisa Kujevic

Jörg Reichert

Berenike Rensinghoff

Marie-Laure Steinfeltz

Sophie Toulouze

Alle Projekte Saar-Lor-Lux 2020

/img/projekte-tiles/2020_sll/american_guild.png /img/projekte-tiles/2020_sll/atlas_1833.png /img/projekte-tiles/2020_sll/atondes.png /img/projekte-tiles/2020_sll/comedy_of_http_404.png /img/projekte-tiles/2020_sll/goll_pairs.png /img/projekte-tiles/2020_sll/horizonte.png /img/projekte-tiles/2020_sll/majorelle_mystery.png /img/projekte-tiles/2020_sll/once_more_with_feeling.png /img/projekte-tiles/2020_sll/supertrumpf.png