Majorelle Mystery

Online Escape-Game, das in der berühmten Jugendstil-Villa Majorelle in Nancy spielt – samt deren ehemaligen Besitzer*innen und Erbauer*innen.
Lea Gleißner, Berenike Rensinghoff, Jörg Reichert, Melisa Kujevic, Anastasia Bauch, Sonja Heinze, Paul Herrmann, Marie-Laure Steinfeltz, Sophie Toulouze
Projekttyp
mobile app
spiel

Majorelle Mystery wird ein virtuelles Escape-Room-Spiel sein, bei dem der clevere Spieler dem Detektiv Arthurino dabei helfen muss, der Jugendstil-Villa in Nancy zu entkommen. Die ehemaligen Bewohner der Villa langweilen sich in ihrem Geisterdasein und halten den jungen Detektiv durch Aufgaben und Rätsel auf Trab um ein wenig Unterhaltung zu haben, bevor Arthurino die Villa wieder verlässt.

Das Spiel wird als App-Datei für Windows und Android verfügbar und von der Website der Villa Majorelle herunterladbar sein. Wir haben nicht vor Daten über die Spieler zu sammeln und verzichten auf jede Form der Registrierung - daher werden sich die Spielstände jedoch auch nicht speichern lassen & ein Level muss in einem Zug durchgespielt werden. Das Spiel wird in Englisch, Französisch und Deutsch verfügbar sein und erzählt - neben der erdachten Geschichte von Arthurino - die Geschichte der Villa. Wir haben dabei durchaus vermittlerischen Anspruch und wollen neben dem Spaßfaktor sowohl die wunderschöne Jugendstilvilla als auch das Leben der Familie Majorelle darstellen. In jedem Level wird Arthurino von einem anderen Geist aus der Familie Majorelle durch dessen Lieblingsräume in der Villa geleitet, und jedes Level soll als separates Spiel anwählbar sein. Wir werden bis zur Preisverleihung nicht alles umsetzen können, möchten dies aber gerne danach fortführen.

Das Spiel wird zweidimensional in der Game-Enginge Godot und dem Framework Escoria in Daïza gecodet und basiert vor allem auf Bilddaten aus der Villa Majorelle. Derzeit gibt es keine Verknüpfung mit anderen Datensätzen, diese könnte jedoch erfolgen, falls das Projekt nach der Preisverleihung fortgeführt wird. Das Team besteht dabei aus einem Java-Entwickler, Studierenden aus Mitteldeutschland, dem Saarland und Franken, berufstätigen Unterstützern und zu guter Letzt auch der Datengeberin Sophie Toulouze selbst, die für die Villa Majorelle arbeitet.

Die Kommunikation erfolgt also dreisprachig (DE, FR, EN), daher sind diese Sprachen als Spielsprachen auch prädestiniert. Wir nutzen Discord als Kommunikationsplattform, Trello zur Organisation und unter @MajMys kann man uns bei Twitter folgen.

Links
Lizenz des Quellcodes (falls vorhanden)
MIT license
Lizenz der eigens erstellten Mediendateien
Lea Gleißner, Berenike Rensinghoff, Jörg Reichert, Melisa Kujevic, Anastasia Bauch, Sonja Heinze, Paul Herrmann, Marie-Laure Steinfeltz, Sophie Toulouze
Team

Anastasia Bauch

Lea Gleißner

E-Mail-Adresse
Lea.Gleissner [at] t-online.de

Sonja Heinze

Paul Herrmann

Melisa Kujevic

E-Mail-Adresse
m.kujevic [at] hbksaar.de

Jörg Reichert

E-Mail-Adresse
joerg_reichert [at] posteo.de

Berenike Rensinghoff

E-Mail-Adresse
berenike.rensinghoff [at] hotmail.de

Marie-Laure Steinfeltz

Sophie Toulouze

Verwendete Datensätze