Projekte



Im Rahmen von Coding da Vinci haben die Teilnehmer/innen in Zusammenarbeit mit den Kulturinstitutionen Projekte entwickelt und diese bei der Preisverleihung vorgestellt. Alle Informationen zu den Projekten haben wir hier gelistet.

Spiele-Safari

Ein rund 250 Jahre altes Chamäleon führte uns zusammen: Das Chamäleon gehört zum Datensatz der Universitätsbibliothek FAU Erlangen-Nürnberg mit 14 zoologischen Werken aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Anhand der Tierillustrationen wird deutlich, wie die Wahrnehmung und Erforschung der Tierwelt sich im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Die detailreichen, zum Teil farbigen Zeichnungen zeigen heimische wie exotische Tiere, teils umgeben von ganzen Landschaften oder einzelnen Pflanzen, und dokumentieren ihren Lebenszyklus. Die Tafeln laden ein, sich näher mit den abgebildeten Tieren zu beschäftigen und die Wunder der Natur zu bestaunen.

Rund um diese wunderschönen Illustrationen entwickeln wir verschiedene Mini-Games unter dem Dach „Spiele-Safari“. Die Idee ist: Interessierte erkunden spielerisch die Tierwelt der frühen Neuzeit. Die Mini-Games richten sich an alle, die gerne in alten Büchern stöbern, sich mit Flora und Fauna beschäftigen, schöne Naturzeichnungen mögen und die Welt der Zoologie entdecken wollen.

Ausgangspunkt des Projektes war die Idee eines „Memory mori“: Bei diesem Memory matchen die Spieler*innen Tiere und ihre Skelette. Der Begriff „Memento mori“ ist lateinisch und bedeutet übersetzt „Sei dir der Sterblichkeit bewusst“. Er stammt aus dem Mittelalter und steht für die Vergänglichkeit des Lebens.

Das zweite Spiel „Wolpertinger-Slot“ nimmt die Abbildungen von Fabelwesen zum Anlass, eigene Fabelwesen – oder wie man sie in Bayern nennt: Wolpertinger – zu gestalten. Tatsächlich finden sich in einigen Werken herausragender Zoologen solche Fabelwesen. Mit der Slot-Machine kann jede*r Spieler*in ein eigenes Fabelwesen gestalten.

Wir haben uns für eine Wordpress-Seite als Basis entschieden. Die ersten beiden Spiele wurden mithilfe von Multimedia-Plugins und OpenSource-Javascript Applications realisiert. Die Webseite lässt sich unkompliziert jederzeit um weitere Spiele, Ideen und Geschichten erweitern.

Beide Mini-Games sind erst der Anfang: Weitere Spiele-Ideen warten darauf, nach der Sprintphase umgesetzt zu werden, darunter Ideen, die weitere Datensätze wie den des Naturhistorischen Museums Berlins und APIs (DDB) umfassen.

Zu finden auf:

Datengrundlage:

Universitätsbibliothek FAU Erlangen-Nürnberg

Wikipedia

Team:

Karin Kulhanek

Katrin Krumpholz

Ploy Schneider

Luis Mossburger

Alle Projekte Süd 2019

/img/projekte-tiles/2019_sued/cards_and_dragons.png /img/projekte-tiles/2019_sued/cover_boutique.png /img/projekte-tiles/2019_sued/craftspeople.png /img/projekte-tiles/2019_sued/evacuate_stuttgart.png /img/projekte-tiles/2019_sued/femtett.png /img/projekte-tiles/2019_sued/fraenkische_reise.png /img/projekte-tiles/2019_sued/gastrograntler.png /img/projekte-tiles/2019_sued/global_postmaster.png /img/projekte-tiles/2019_sued/kaiserpanorama.png /img/projekte-tiles/2019_sued/lauter_langweilige_sachen.png /img/projekte-tiles/2019_sued/linked_stage_graph.png /img/projekte-tiles/2019_sued/math_with_models.png /img/projekte-tiles/2019_sued/memory_game.png /img/projekte-tiles/2019_sued/musel.png /img/projekte-tiles/2019_sued/schmankerl_time_machine.png /img/projekte-tiles/2019_sued/spiele_safari.png /img/projekte-tiles/2019_sued/ways_162_to_die.png /img/projekte-tiles/2019_sued/wie_gehts_dir_europa.png