Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie die Website https://codingdavinci.de/ einem/r Freund*in oder Kolleg*in weiterempfehlen würden?
Unwahrscheinlich
Wahrscheinlich
[x]

Stuttg'Art

"Stuttg'Art" macht Kunst im öffentlichen Raum erfahrbar. In Form einer Geocaching App schicken wir euch auf die Suche nach Kunstwerken in Stuttgart.
Selina Kässmann
Projekttyp
application
game
mobile app
storytelling

Das Projekt Stuttg‘Art entstand aus der Idee heraus, dass Kunst im öffentlichen Raum mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden sollte. In Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart und basierend auf deren Datensatz, welcher allerlei Bilder diverser Kunstwerke im Zentrum Stuttgarts umfasst, haben wir deshalb eine App auf Basis der Unity-Engine entwickelt. Es handelt sich um Geocaching, also einer Art „GPS-Schnitzeljagd“, in deren Verlauf man durch einen abgebildeten Kompass von Kunstobjekt zu Kunstobjekt geführt wird. An einem dieser Objekte angekommen, werden einem daraufhin einige Informationen zu dem Kunstwerk und dessen Schöpfer präsentiert. Doch damit nicht genug! Es war uns ein besonderes Anliegen, darüber hinaus auch den Austausch über Kunst durch unsere App zu stärken. Deshalb besteht die Möglichkeit, an jeder der Stationen seine Gedanken zu dem Werk in kurzen Audiodateien festzuhalten und bereits aufgenommene Audios anderer Benutzer anzuhören. Dafür haben wir eigens eine Datenbank auf einem Server erstellt. Dadurch erfahren die Menschen nicht nur spannende Informationen über die Kunstobjekte, sondern können auch aktiv mit ihnen interagieren.
Die von uns ausgewählten Kunstobjekte wurden hierbei in zwei Touren gegliedert, zwischen welchen man zu Beginn wählen kann. Auf diese Weise konnte den Objekten zusätzlich ein Rahmen in Form einer zusammenhängenden Geschichte verliehen werden. So unternimmt der Benutzer in der Tour „Weg zum Olymp“ eine mythische Reise, in deren Verlauf er sowohl wohlgesinnten Göttern als auch ungeheuren Monstern entgegentreten muss. In der Tour „Catch the Kunst“ macht er sich dagegen nützlich, indem er dem Kunstmuseum dabei hilft, mehrere geflohene Kunstwerke in der Stadt ausfindig zu machen und an ihren rechtmäßigen Platz zurückzubefördern.
Durch unsere Implementation kann die App leicht auf viele Touren erweitert und in verschiedenen Städten und Museen verwendet werden. So zeichnet sich Stuttg’Art auch durch ihre Wiederverwendbarkeit aus!

Links
Lizenz des Quellcodes (falls vorhanden)
MIT license
Lizenz der eigens erstellten Mediendateien
Team

Anne Bucher

E-Mail-Adresse
anne.bucher2000 [at] yahoo.de

Nico Hoffmann

E-Mail-Adresse
nico.hoffmann.cf [at] web.de

Simon Holzner

E-Mail-Adresse
simonholzner9 [at] gmail.com

Selina Kässmann

E-Mail-Adresse
selina.kaessmann [at] vodafone.de

Michael Wagenhaus

E-Mail-Adresse
mitch4711.mw [at] googlemail.com
Datensets / Datasets