MonsterMelodies

Spieler besiegt mit Hilfe von Melodien illustrierte Monster
Everybody's darling
Projekttyp
web app
spiel

Die Idee hinter dem Projekt ist, verschiedene Datenquellen zu verbinden und auf eine spielerische Art dem Nutzer zu präsentieren. Unser persönliches Ziel war es hierbei auch unsere Programmierkenntnisse mit neuen Technologien und Herausforderungen zu verbessern und daraus eine schöne, wenn auch etwas ungewöhnliche Anwendung zu erschaffen.

Zum Einen werden Daten aus verschiedenen Quellen (durch die von den unten genannten Coding-da-Vinci-Datengebern bereitgestellt sowie weitere öffentlich verfügbare Daten) und in verschiedenen bereitgestellten Formaten (JSON, XML im MARC21-Format, API) automatisch mit Hilfe von mehreren Python-Skripten konvertiert, um sie im Django-basierten Backend einlesen zu können.

Das Backend kombiniert Monster-Illustrationen (und Metadaten) mit den digitalisierten Graupner-Melodien. Über die REST-API können neue Quiz-Fragen (1 Monster + 3 Melodien) abgefragt und ausgewertet werden. Das Frontend ist in Vue.js geschrieben, fragt die API an, stellt die (Meta-)Daten bereit, erzeugt mit Hilfe einer JavaScript-Library aus der PAE-Notation der Noten, Bild und Ton zur Darstellung, und implementiert den Spielablauf mit Lebens- und Levelpunkten.

Außerdem gibt es neben dem Spiel noch eine Übersicht über alle verfügbaren Daten (Illustrationen, Melodien, Kleider). Deployed werden Front- und Backend automatisiert, aber separat über die Dienste Netlify und Pythonanywhere.

Links
Team

Anett Gesierich

E-Mail-Adresse
anett [at] codemonauts.com

Felix Werthschulte

E-Mail-Adresse
felix [at] werthschulte.info
Verwendete Datensätze