Coding da Vinci stellt für ambitionierte Museen, Bibliotheken, Archive, Gedenkstätten und wissenschaftliche Sammlungen eine einzigartige Gelegenheit dar, im Dialog mit enthusiastischen und technikaffinen Kulturbegeisterten die eigenen digitalen Bestände aus anderer Perspektive zu betrachten, aktuelle Fragen an vertraute Objekte zu stellen, neue Zielgruppen und Interessierte kennenzulernen und natürlich Förder*innen für das digitale kulturelle Erbe zu gewinnen.

Doch selbst für den Fall, dass Ihre Daten nicht in einer Anwendung zum Einsatz kommen sollten, sammeln Sie viel Erfahrung beim Öffnen, Bereitstellen und Präsentieren Ihrer digitalen Bestände, tauschen sich mit Vertreter*innen anderer Kulturinstitutionen aus und lernen interessante und kreative Menschen aus der Technikwelt und deren Blick auf Kulturdaten kennen. Und schon allein dafür lohnt sich die Teilnahme an Coding da Vinci!