Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie die Website https://codingdavinci.de/ einem/r Freund*in oder Kolleg*in weiterempfehlen würden?
Unwahrscheinlich
Wahrscheinlich
[x]
Bild
Collage aus historischen Aufnahmen einer Kinderrepublik
,
Namensnennung
Anne Mühlich & Gerd Müller
,

Digitale Ferien in einer Kinderrepublik der 20er Jahre

Wir, Anne und Gerd, starteten am 1. April 2020 mit unserem Projektstipendium bei Coding da Vinci. Der Plan: Mithilfe des dreimonatigen Stipendiums wollten wir unsere während des CdV Westfalen-Ruhrgebiet erstellte Scrollytelling-Website fertigstellen.

„Demokratie erLeben“ erzählt von den Erlebnissen dreier Heranwachsender aus dem Arbeitermilieu, die in den 1920er Jahren ihre Ferien in einem der Zeltlager, die von den sozialistischen Kinderfreunden organisiert wurden, verbringen. Diese „Kinderrepubliken“ waren eine Form der frühen partizipativen Jugend- und Demokratiebildung. Beim Coding da Vinci-Kick-Off in Dortmund waren wir von den Geschichten, die sich hinter den Fotografien des Archivs der Arbeiterjugendbewegung (und einiger Daten des europäischen „Sounds of Changes“ Projektes) verbargen, so angetan, dass wir die Kinderrepubliken digital erlebbar machen wollten.

Bild
Sophie, Anne und Gerd vor gelben Metallschränken im Archiv. Sophie hält ein Buch und trägt zu dessen Schutz Handschuhe.
Sophie, Gerd und Anne in den Tiefen des Archivs der sozialistischen Arbeiterjugendbewegung.
Namensnennung
Anne Mühlich & Gerd Müller
,
Bild
Die kindlich gezeichneten Spielfiguren Karl, Gerda und Anna gemeinsam im Portrait
Karl, Gerda und Anna "on the Set".
Namensnennung
Anne Mühlich & Gerd Müller
,

200 Fotos bilden die Kulisse für die interaktiven Geschichten rund um die Protagonist*innen Anna, Gerda und Karl. Eigene und mit professionellen Sprechern aufgenommene Erzählsequenzen und Gesänge verdichten die Atmosphären der einzelnen Stationen in der Story und informieren auf sehr unterhaltsame Art. Außerdem haben wir rund 40 selbst erstellte Stop-Motion-Filme und Spiele integriert. Das Ziel des gesamten Projektes war eine Website für den niedrigschwelligen Einstieg in die Geschichte der sozialistischen Demokratiebildungsarbeit zu erschaffen. Denn die Zielgruppen von „Demokratie erLeben“ sind vor allem Kinder und Jugendliche, die auf spielerische Weise mit dem Thema vertraut gemacht werden sollen und sich über Verweise, Literaturhinweise etc. weiterführend mit dem Themenfeld auseinandersetzen können.

Die erste Hälfte des Stipendiums war sehr vom Corona-Lockdown geprägt. Eigentlich hatten wir etliche Präsenztreffen und Gesprächsrunden mit dem Archiv, der Jugendorganisation der Falken und beim Kick-Off Saar-Lor-Lux geplant, die dann nicht stattfinden konnten. Letztendlich verlief der Kontakt mit dem datengebenden Archiv jedoch sehr positiv. Unsere Spielfiguren Anna, Gerda und Karl werden vielleicht weitere Rollen in der Öffentlichkeitsarbeit des Archivs übernehmen. Darüber hinaus hat sich durch die Intensive Kooperation in diesen drei Monaten der Wille aller Beteiligten herauskristallisiert, auch zukünftig an gemeinsamen Projekten zu arbeiten.

Wir telefonierten regelmäßig mit Sophie Reinlässöder vom Archiv und banden sie in unser Trello-Projektmanagement ein, um Daten und Zwischenstände auszutauschen. Glücklicherweise waren die Corona-Beschränkungen Ende Juni dann auch so, dass es eine persönliche Übergabe von uns an das Archiv geben konnte.

Die Scrollytelling-Website ist über den Internetauftritt des Archivs der Arbeiterjugendbewegung zugänglich. Sie wird zukünftig durch das Archivteam insbesondere in der pädagogischen Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen genutzt. Zusätzlich soll sie den Falken für die Bildungsarbeit ans Herz gelegt werden. Die Website funktioniert trotzdem auch unabhängig von der Archiv- und Verbandsarbeit. Mit der von uns erstellten Administratoroberfläche hat das Archiv die Möglichkeit erhalten, die Daten möglichst autark pflegen zu können.

Die Basis für die Website, die als Single-Page-Application daherkommt, sowie für die Administratoroberfläche bildet das React-Framework. Die genutzte Komponentenbibliothek erlaubt die Speicherung der ausgewählten Person und Entscheidungen in der Geschichte zur weiteren Interaktion.

Bild
Historische Fotos aufgereiht wie ein Diafilm. Die Spieler*innen werden gefragt, bei welchem Bild sie weitergehen möchten.
Immer wieder bieten vertonte Film- und Bildsequenzen lebhafte Einblicke in den Alltag vor hundert Jahren
Namensnennung
Anne Mühlich & Gerd Müller
,

Daneben nutzen wir folgende Apps und Programme mit dem Fokus auf Open Source-Programme, wo es möglich ist:

  • Jitsi für Telefonkonferenzen
  • Kdenlive zur Videobearbeitung
  • Gimp zur Bildbearbeitung
  • Draw.io zur Entwicklung und Visualisierung der Storyline und Entscheidungsbäume
  • Audacity zur Soundbearbeitung
  • Stop-Motion-Studio App zur Filmaufnahme/-produktion
  • Trello für Projektmanagement (Zugriff auch durch Team vom Archiv)
  • Musescore zum künstlichen Einspielen von Instrumentalliedern

Die fertige Website findet sich unter folgendem Link:
https://gerdesque.github.io/demokratieerleben2020/

Die Website ist zudem über das Archiv der Arbeiterjugendbewegung unter folgendem Link aufrufbar:
http://demokratie-erleben.arbeiterjugend.de/

Hier finden sich der Quellcode samt Dokumentation:
https://github.com/gerdesque/demokratieerleben2020

 

Anne Mühlich & Gerd Müller

Weitere Artikel

Bild
Publikum in der Dürnitz Kulturlounge

Feierliche Preisverleihung als großes Finale in Stuttgart

Read article
Bild
Bildschirm eines Laptops mit Code-Zeilen

Infoveranstaltung für Kulturinstitutionen aus Sachsen und Baden-Württemberg

Read article
Bild
Publikum im Medientheater des ZKM Karlsruhe

#cdvbw22: Mehr als 20 Projektideen nach dem Kick-off im ZKM Karlsruhe

Read article