Paul Hector Mairs ritterliches Lernbuch

Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)
Veranstaltung
Objekttyp
  • Bild
    • Foto eines 3D Sammlungsobjektes

Der Augsburger Stadtschreiber, Stadtkassierer und Proviantmeister Paul Hector Mair (1517-1579) schuf zwischen 1543 und 1547 in Zusammenarbeit mit dem Maler Jörg Breu dem Jüngeren (nach 1510-1547) und zwei posierenden Fechtern ein aufwändiges illustriertes Fecht- und Turnierbuch, das in drei handschriftlichen, jeweils zweibändigen Versionen in der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cod.icon. 393), in der Nationalbibliothek Wien (Cod. Vindob. 10825 und 10826) und in der SLUB Dresden (Mscr.Dresd.C.93/94) überliefert ist.

Für das ursprünglich in schwarzen Samt gebundene Dresdner Exemplar findet sich ein erster Nachweis im ältesten Katalog der Kurfüstlichen Bibliothek (1574). Das „ritterlich Lernbuch“, wie das Werk in der Vorrede bezeichnet wird, schildert in Wort und dichter Bildfolge Zweikämpfe im Ringen, mit Schwert, Stock, Hellebarde und Sichel, sowohl zu Fuß als auch zu Pferde.

Datenset-Typ
Datenportal (mehrere Datensets von einer Institution) zB Wellcome Collection data portal
Thema
Gesellschaft und Alltagsleben
Kunst und Kultur
Politik und Militär
Sport und Spiel
Schlagworte
Fechten
Ritter
Turnier
Augsburg
Mediendateien
Dateitypen
jpg
Namensnennung
SLUB Dresden
Metadaten
Enthält das Datenset Georeferenzen?
Nein
Links
Mit diesem Datensatz erstellte Projekte