Maya-Handschrift aus dem 13. Jahrhundert

Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)
Veranstaltung
Objekttyp
  • Bild
    • Foto eines 3D Sammlungsobjektes

Die weltweit einzige öffentlich zugängliche Handschrift der Maya aus dem 13. Jahrhundert besteht aus 39 doppelseitig beschriebenen Blättern mit einer Gesamtlänge von 3,56 m. Ursprünglich war diese Handschrift als Leporello gefaltet. Der Codex enthält Ritual- und Weissagungs­kalender, Berechnungen über Sternkonstellationen, Mond- und Sonnen­finsternisse, Wetter- und Erntevoraussagen. Mit moderner Scantechnik und großer Sorgfalt wurde der im Zweiten Weltkrieg stark durch Feuchtigkeit beschädigte Codex Dresdensis in der SLUB digitalisiert und ins Netz gestellt . Das Original wird in der Schatzkammer der SLUB gezeigt.

Präsentation des Datensets beim Kick-Off von Coding da Vinci 2015: PDF

Datenset-Typ
Einzelnes Datenset
Thema
Gesellschaft und Alltagsleben
Kunst und Kultur
Natur und Naturkunde
Religion und Weltanschauung
Schlagworte
Handschriften
Mayas
Völkerkunde
Mediendateien
Dateitypen
jpg
Metadaten
Enthält das Datenset Georeferenzen?
Nein
Links
Mit diesem Datensatz erstellte Projekte