KENOM – das virtuelle Münzkabinett

KENOM – Virtuelles Münzkabinett
Veranstaltung
Objekttyp
  • Bild
    • Foto eines 3D Sammlungsobjektes

Das Projekt KENOM bietet zusammenfassend ein integratives Gesamtkonzept zur Etablierung eines sammlungsübergreifenden virtuellen Münzkabinetts für alle numismatischen Sparten und diverse Besonderheiten verschiedener außereuropäischer Kulturräume. Es bietet einen Zugang über ein „Virtuelles Münzkabinett“ zu den bisher nur ausgewählten Spezialisten offen stehenden Magazinbeständen.

Ziel des Projektes ist es, die digitale Präsenz wissenschaftlich aufbereiteter numismatischer Quellen deutlich zu erhöhen und dauerhaft durch die Bereitstellung entsprechender Werkzeuge die Erschließung zahlreicher weiterer Bestände zu gewährleisten. Es geht dabei um eine Erhöhung und Verbreiterung der Nutzung und um die Intensivierung interdisziplinärer Forschung. Die Numismatik als Integrations- und Brückenfach mit Anknüpfungspunkten zu zahlreichen historischen Nachbarwissenschaften bietet dafür günstige Voraussetzungen. Die Nutzung des Quellenmaterials durch Nachbargebiete ist ganz wesentlich von der Vereinfachung des Zugangs abhängig, der kein besonderes Spezialwissen voraussetzt.

Für Coding da Vinci Nord werden sowohl die hochaufgelösten Original-Aufnahmen von den Münzen und Banknoten als auch die vollständigen Metadaten des virtuellen Münzkabinetts erstmals unter einer offener Lizenz der Öffentlichkeit in vollem Umfang zur Verfügung gestellt.

Datenset-Typ
Einzelnes Datenset
Thema
Geschichte und Geografie
Gesellschaft und Alltagsleben
Technik und Wissenschaft
Wirtschaft und Finanzwesen
Schlagworte
Münzen
Mediendateien
Dateitypen
jpg
Namensnennung
die besitzende Einrichtung
Metadaten
Enthält das Datenset Georeferenzen?
Nein
Links
Zugriffsmodus
Schnittstelle (z.B. API, WFS, WMS, ATOM Feed o.ä.)
Mit diesem Datensatz erstellte Projekte