Bücherwege: Das NS-Raubgut-Projekt der ZLB

Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Veranstaltung
Objekttyp
  • Text
    • Buch
    • Verzeichnis

Das NS-Raubgut-Projekt der Zentral- und Landesbibliothek Berlin recherchiert nach Büchern, die ihren rechtmäßigen Eigentümern während der NS-Herrschaft zwischen 1933 und 1945 entzogen wurden, und versucht deren Herkunft zu ermitteln, um diese an die Eigentümer oder deren Erben zurückzugeben.

Die Datensätze enthalten Informationen zu den als Raubgut erkannten Büchern, d.h. neben den bibliographischen Informationen und Fotografien Informationen zu den ermittelten Besitzern und den Wegen der Bücher, d.h. den Stationen, über die diese von den rechtmäßigen Eigentümern - oftmals über NS-Behörden und Bergungsstellen - in die ZLB gelangt sind. Mit den Daten sollen beispielhaft die Wege von NS-Raubgut sichtbar gemacht werden, das in die Bestände deutscher Bibliotheken gelangt ist.

Datenset-Typ
Einzelnes Datenset
Thema
Geschichte und Geografie
Medien und Information
Politik und Militär
Schlagworte
Nationalsozialismus
Mediendateien
Dateitypen
Lizenz
Namensnennung
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Metadaten
Enthält das Datenset Georeferenzen?
Nein
Links
Zugriffsmodus
Speicherabzug zum Download (z.B. auf dem Coding da Vinci-Server)
Schnittstelle (z.B. API, WFS, WMS, ATOM Feed o.ä.)
Mit diesem Datensatz erstellte Projekte