August Mackes Tunisreise 1914

LWL-Museum für Kunst und Kultur
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Objekttyp
  • Bild
    • Scan eines Fotos
    • Zeichnung

1914: August Macke, Paul Klee und Louis Moilliet reisen gemeinsam nach Tunesien. Licht und Farbe des fremden Landes sowie dessen Kultur inspirieren die drei Künstlerfreunde zu Skizzen, Aquarellen und Bildern. Schwarz-weiß Fotos und Skizzen zeigen Mackes Eindrücke vom Leben, Alltag und Details dieser kunstgeschichtlich bedeutenden Reise. „Kolossal viel Material“ kündigte Macke seiner Frau Elisabeth in einem Brief an, das er nach seiner Rückkehr verarbeiten würde. Der frühe Tod des Malers im Herbst 1914 während des Ersten Weltkriegs setzte diesem Schaffensdrang ein jähes Ende.

Die zur Nutzung bereitgestellten Daten der digitalisierten Skizzenbücher und Fotoalben (JPG) sind Teil des Macke-Archivs am LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster, das zahlreiche Briefe, Fotos und andere Dokumente aus dem Nachlass August Mackes umfasst.

Präsentation des Datensets beim Kick-Off von Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet 2019: PDF

Datenset-Typ
Einzelnes Datenset
Thema
Gesellschaft und Alltagsleben
Kunst und Kultur
Schlagworte
Fotografie
Fotoreise
Reise
Skizzen
Tunesien
Mediendateien
Gesamtgröße der Mediendateien:‏‏‎ ‎
307,00
MB
Dateitypen
jpg
Metadaten
Enthält das Datenset Georeferenzen?
Nein
Links
Zugriffsmodus
Speicherabzug zum Download (z.B. auf dem Coding da Vinci-Server)
Mit diesem Datensatz erstellte Projekte