Skelex

Ausstellungsstücke virtuell greifen, rotieren und auseinanderziehen.
Everybody's darling
Projekttyp
VR/AR

Mit Skelex können die Ausstellungsstücke aus dem Naturkundemuseum, beispielsweise Skelette von Schlangenköpfen, immersiv erlebt werden. Skelex ist eine Virtual-Reality-Anwendung, mit der die Nutzer/innen in eine virtuelle Umgebung eintauchen, die einer Museumsatmosphäre nachempfunden ist. Dort kann man die Museumsgegenstände nicht nur angucken, sondern auch greifen, rotieren und auseinanderziehen. Aber auch weitere Interaktionsmöglichkeiten wie das Vermessen von Knochen, ein CAT-Scan, Einblendung von Knochenbeschriftungen oder Animationen sind möglich. Man kann die Ausstellungsstücke also nicht nur ansehen, sondern darf sie anfassen und direkt damit experimentieren.

Skelex kann beim Museumsbesuch mit der ganzen Familie genutzt werden. Aber als Education-App kann man sie auch zu Hause oder im Unterricht in der Schule verwenden.

Links
Team

Lisa Ihde

E-Mail-Adresse
Lisa.Ihde [at] student.hpi.uni-potsdam.de

Sebastian Schulz

E-Mail-Adresse
Sebastian.Schulz [at] student.hpi.uni-potsdam.de

Joana Bergsiek

E-Mail-Adresse
Joana.Bergsiek [at] student.hpi.uni-potsdam.de
Verwendete Datensätze