Die virtuelle Mittagsfrau

Multilinguales Geschichtenportal spinnt und übersetzt Geschichten und macht damit sorbische Kulturgeschichte lebendig
Out of competition
Projekttyp
remix
web app
webseite

Die Mittagsfrau ist eine Sagengestalt, die in der Mittagsstunde, dem taghellen Gegenstück zur Geisterstunde, die Bauern auf dem Felde heimsucht. Sind sie in der Lage, bis um ein Uhr ihre Fragen zu beantworten, die sich meist um die Flachsherstellung und die Nutzung von Flachs drehen, kommen sie ungeschoren davon. Ansonsten ist schnell mal der Kopf ab oder der Heimgesuchte hat mindestens fürchterliche Kopfschmerzen.

Diese Kombination von Fantasie und Flachs haben wir zum Anlass genommen, ein Portal zu kreieren, auf dem es möglich ist, auch ohne drohenden Kopfverlust oder Beschränkung auf eine Uhrzeit Geschichten zu spinnen. Animiert von Fotos der Flachsherstellung werden Geschichten auf Deutsch, Nieder- oder Obersorbisch (gegebenenfalls auch in anderen Sprachen) in den Blog des Portals eingestellt. Diese werden dann jeweils in die anderen Sprachen übersetzt und es entsteht ein multilinguales Geschichtenportal.

Die „virtuelle Mittagsfrau“ ist also eine Seite, auf der getrost rumgeflachst werden kann. Das kann auch zu bestimmten Zwecken genutzt werden: Die Kinder in den sorbischen Kindergärten können so anhand von Geschichten ihre eigene Fantasie entwickeln. Die größeren Kinder bis hin zu Abiturient_innen können selbst ihre Werke in das Portal einpflegen. Schließlich ist es für alle Interessierten eine gute Adresse, um sich über einen wesentlichen Bestandteil der sorbischen Kulturgeschichte zu informieren: auf spielerische, kreative Weise. Weben, Stricken, Flachsen – diese Tätigkeiten dienen schon seither in der Literatur und der bildenden Kunst als Metapher für Kreativität und Schreiben. In der sogenannten digitalen Welt ist das nicht verschwunden, im Gegenteil. Durch solche Projekte werden mehrere Künste miteinander verbunden, ist der Zugang zu den Texten unmittelbarer, direkter und unkomplizierter als noch im analogen Zeitalter. Beteiligen Sie sich! Schreiben Sie, übersetzen Sie!

Abonnieren Sie den RSS-Feed, der Sie einmal in der Woche um Punkt 12 mit einer neuen Geschichte versorgt. Aber passen Sie auf, dass Sie sich da nicht gerade auf einem sommerlichen Rapsfeld befinden…

Links
Team

Sophia Manns-Süßbrich

E-Mail-Adresse
mannsorama [at] googlemail.com

Martin Czygan

E-Mail-Adresse
martin.czygan [at] gmail.com
Verwendete Datensätze