Halbzeit!

Bild-Lizenz CC BY-SA 2.0 | Foto: Ben van Meerendonk / AHF, collectie IISG, Amsterdam


Die Sprintphase ist in vollem Gange und das heißt es wird Zeit für einen Halbzeitbericht.

Seit vier Wochen tüfteln verschiedene Teams bereits an ihren Ideen und es lassen sich schon erste Fortschritte auf unserem Hackdash sehen. So wird es zum Beispiel ein Gesellschaftsspiel mit dem Namen „Schlagwetter“ geben, das versucht den Datensatz des Montanhistorischen Dokumentationszentrums des Deutschen Bergbaumuseums Bochum zum Thema Grubenunglücke greifbarer zu machen. Aber auch die Entwicklung des Projektes „Demokratie erleben“ bleibt weiter spannend. Dieses virtuelle Abenteuer lässt die Weimarer Zeit neu aufleben und man kann Karl und Anna, zwei Arbeiterkinder, bei ihren Abenteuern in einer Kinderrepublik der sozialistischen Arbeiterjugend begleiten. Ungeduldige, die es nicht abwarten können endlich Resultate zu sehen und auszuprobieren, wie es ist spielerisch Kulturdaten zu nutzen, finden auf https://madmemory.joergreichert.now.sh/ eine spielbare Testversion von MadMemory, einem Gedächtnisspiel, das sich des Mitmachwörterbuchs bedient.

Wer darüber hinaus wissen möchte was für spannende Projekte noch im Entstehen sind, Demos testen möchte oder gar selbst ein Projekt starten will, ist herzlich eingeladen auf unserem Hackdash herumzustöbern.

Außerdem ist die Anmeldung für die Preisverleihung am 06. Dezmeber 2019 im Kinosaal des Dortmunder U bereits offen. Hinkommen lohnt sich, denn wir können jetzt schon verraten, dass uns Douglas McCarthy als Gastredner mehr über die Welt des #OpenGLAM und die Europeana Foundation erzählen wird.

News und Infos zum Event, dem Ablauf der Sprintphase und der Preisverleihung:
https://codingdavinci.de/events/westfalen-ruhrgebiet/