RHEIN-MAIN 2018
▼ ▼ ▼ ▼

CODING DA VINCI RHEIN-MAIN

Der Kultur-Hackathon Coding da Vinci Rhein-Main 2018 nimmt in seiner regionalen Ausrichtung diesmal die Rhein-Main-Region mit ihren Hochschul- und Universitätsstädten Aschaffenburg, Darmstadt, Frankfurt/Main, Gießen, Mainz, Offenbach, Wiesbaden und Worms in den Blick. Mit den Städten und ihrem reichen Umfeld von kulturwissenschaftlichen Instituten und Bildungseinrichtungen ist die Region ein idealer Standort für eine weitere Auflage des Kultur-Hackathons.

Aber warum überhaupt ein Kultur-Hackathon? Museen, Bibliotheken und Archive dieser Region verfügen gemeinsam über einen wertvollen Schatz: Ihre umfangreichen Datensammlungen zu den unterschiedlichsten Themen, also unser gemeinsames digitales Kulturerbe. Der breiten Öffentlichkeit ist dies meistens wenig bekannt. Der Kultur-Hackathon Coding da Vinci eröffnet die Möglichkeit, die Daten kennenzulernen, zu nutzen und damit neue Verbindung zwischen den Institutionen, ihrem kulturellen Erbe und der Öffentlichkeit herzustellen.

Was ist aber ein Kultur-Hackathon und was wird dabei getan? Die Teilnehmer*innen entwickeln ausgehend von Datensätzen, die die Kultureinrichtungen zur Verfügung stellen, gemeinsam in kleinen Teams Ideen, die innerhalb von wenigen Wochen bis zum lauffähigen Prototypen ausgearbeitet werden. Der freie und kreative Umgang mit unserem digitalen Kulturerbe steht dabei im Fokus. Die spannendsten Anwendungen, die aus diesem Kultur-Hackathon hervorgehen, werden schließlich in einer Preisverleihung in unterschiedlichen Kategorien prämiert.

Coding da Vinci Rhein-Main 2018 wird gemeinschaftlich von dem mainzed - Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften, der Universitätsbibliothek Mainz, der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, dem Fachinformationsdienst Darstellende Kunst, der Deutschen Digitalen Bibliothek, der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt, dem Stadt- und Stiftsarchiv der Stadt Aschaffenburg, dem Historisches Museum Frankfurt, Wikipedia Frankfurt sowie dem NODE Forum for Digital Arts veranstaltet. Es ist der sechste Kultur-Hackathon der Reihe Coding da Vinci seit ihrer Gründung 2014.

Onboarding

18. Juni 2018, 14:00-17:00 Uhr,
Aula Campus Hochschule Mainz Lucy-Hillebrand-Straße 2

Kick-Off

27./28. Oktober 2018
Universität Mainz

Sprint

5 Wochen, um kooperativ Projekte umzusetzen

Preisverleihung

01. Dezember 2018
Mainz

INFORMATIONEN FÜR DIE KULTUREINRICHTUNGEN

Museen, Bibliotheken und Archive aus dem Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus, die an einem offenen und kreativen Umgang mit ihren Datensammlungen interessiert sind, sind aufgerufen, an Coding da Vinci Rhein-Main 2018 teilzunehmen. Der Kultur-Hackathon bietet eine spannende Gelegenheit, neue Zugänge zum digitalen Kulturerbe zu entwickeln und umzusetzen.

Ihre Einrichtung möchte an Coding da Vinci Rhein-Main 2018 teilnehmen? Dann kontaktieren Sie uns unter cdvrhein-main@ub.uni-mainz.de. Wenn Sie mehr erfahren möchten, wie Sie Daten bereitstellen und präsentieren können, besuchen Sie unser Onboarding." Wir freuen uns über Ihr Interesse am Kultur-Hackathon.

INFORMATIONEN FÜR TEILNEHMENDE

Diesen Herbst laden wir Interessierte, die Kultur lieben, Code schreiben, Apps designen, Hardware basteln, Ideen entwickeln und umsetzen wollen, ein, freien Kulturdaten neues Leben einzuhauchen.

Wenn Ihr an Coding da Vinci Rhein-Main 2018 teilnehmt, bildet Ihr Teams und verwendet für Euer Projekt mindestens einen Datensatz unserer datengebenden Kulturinstitutionen. Alle Ergebnisse des Kultur-Hackathons – vom Quellcode bis zu Bildern – werden wieder unter freien Lizenzen (Open Source bzw. Open Definition) der breiten Öffentlichkeit zur Nachnutzung zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auf viele Begeisterte, die Spaß an Kultur und Technik mitbringen und mit ihren Projekten Kulturdaten neudenken.